Amateurfunk verbindet Menschen in der ganzen Welt

Multiblinker für den Modellbau

Der Multiblinker ist kein Amateurfunkprojekt. Er ist entstanden, als mein Sohn ein Blinkermodul für diverse Modellbauprojekte benötigte. Darunter Einsatz-Fahrzeuge für Polizei und Feuerwehr, auch amerikanischer Herkunft. Und eben auch ganz "normale" Blinker und Wechselblinker für z.B. Bahnübergänge bei der Modellbahn.

Entstanden sind dann mehrere Blinkermodule. Ein großes Modul für den stationären Einsatz in der Modellbahnlandschaft und kleinere Module für den Einsatz in Fahrzeugen etc.


Multiblinker, teils mit Leistungstreiber, für den Modellbau

Dieser Multiblinker kann aus der 18 Volt Fahrspannung gespeist werden oder alternativ auch mittels 12 V Netzteil.


Schaltung des Multiblinkers


Die Platine des Multiblinkers

Auf der Platine sind auch noch einige kleinere Blinkmodule untergebracht, die für diskrete Objekte benutzt werden können.

Für den Einsatz in Fahrzeugen wurde noch ein SMD-Modul angefertigt, das auch mit einer 3V Knopfzelle betrieben werden kann. Über eine Taste kann das Modul ein- bzw. ausgeschaltet werden. Im ausgeschalteten Zustand wird der Controller in den Sleep-Modus versetzt, um die Batterie so wenig wie möglich zu belasten.


Aufbau des SMD-Blinkers im Größenvergleich


Knopfzellenfassung auf der Rückseite


Schaltung des SMD-Blinkers


Der SMD-Blinker wurde als Nutzen - inklusive Programmieradapter - angelegt

 

Einsatzbeispiel