Amateurfunk verbindet Menschen in der ganzen Welt

Breitband-Vorverstärker LNA_1420

Den Verstärker habe ich zwar LNA_1420 genannt, da er für diese Frequenz berechnet wurde, aber er  ist für einen weiten Frequenzbereich anwendbar. Die gemessenen Parameter decken sich dabei mit den Angaben im Datenblatt.

MMIC-Verstärker gibt es schon lange und sind ja auch in vielen Variationen im Einsatz. Hier ging es aber vorrangig darum, einen rauscharmen Verstärker zu bauen. Mittlerweile gibt es MMICs, die auch die Voraussetzung dafür erfüllen. Der MMIC PGA-103 von Mini-Circuits hat eine Noise-Figure von 0,6 dB bei 1 GHz und etwa 0,7 dB bei 1,4 GHz. Da der Verstärker zweistufig aufgebaut ist erhöht sich die Noise-Figure geringfügig auf 0,74 dB bei 1,42 GHz. Die Verstärkung beträgt etwa 25 dB. Für die Noise Figure ist in erster Linie die erste Verstärkerstufe verantwortlich. Hier sind daher auch andere Konstellationen denkbar. Beispielsweise in der zweiten Stufe ein MMIC mit höherer Verstärkung und höherer Noise Figure.


Fertig aufgebauter LNA-Verstärker

Die Verstärkung beträgt aber - anders als im Bild - bei 1,42 GHz nur 25 dB.


Aufbau des Verstärkers in Microstrip-Technik mit 50 Ohm Streifenleiter


Schaltung des Low-Noise-Amplifiers


Der Verstärkungsverlauf bis 2 GHz

Zu beachten ist hier, dass für die Messung ein 40 dB Attenuator vor den Eingang geschaltet wurde. Den Messwerten müssen also noch 40 dB hinzu addiert werden. Bei 1,42 GHz sind das dann -15,25 dB + 40 dB = 24,75 dB.


Rauschmessung bei 435 MHz mit dem CANFI Noise Figure Meter

 

Bilder LNA_1420